Besichtigung von HK Verpackungen

Besichtigung von HK Verpackungen

Der JU-Kreisverband verfolgt stets mit großem Interesse die wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Tirschenreuth und will sich direkt bei den Firmen darüber informieren. Deshalb besichtigten die JU´ler die Neusorger Firma HK Verpackungen GmbH. Der Geschäftsführer Johannes Küffner aus Nagel zeigte den interessierten Nachwuchspolitikern und dem CSU-Landtagskandidaten Tobias Reiß die Spezialfirma im Bereich Verpackungen aus Wellpappe.

Zunächst schilderte Küffner den Werdegang und die rasante Entwicklung des Betriebs. So begann er zusammen mit dem Mitinhaber Hans-Peter Hoffmann aus Brand bereits 1999 die Produktion im Gründerzentrum Waldsassen. Im Jahr 2005 schließlich suchte man einen neuen Firmenstandort in Heimatnähe. Diesen fanden die Unternehmer in dem neuen Gewerbegebiet in Neusorg. Dort erwarb sie ein 23.000 Quadratmeter großes Areal. Die Produktions- und Lagerhalle umfasst 2940 Quadratmeter und das Verwaltungsgebäude 450 Quadratmeter. Seitdem hält die positive Entwicklung an, was sich nicht nur in den Verkaufszahlen, sondern auch an den steigenden Mitarbeiterzahlen festmachen lässt. 

Besonderes Merkmal der Firma ist eine hochgradige Spezialisierung im Bereich der Verpackungen. Komplettlösungen im Bereich der Kartonagen wolle man nicht anbieten, erklärte Küffner. Ganz im Gegenteil sei gerade deshalb die Firma so erfolgreich, weil sie in ihrem Segment schnell und zuverlässig die Kunden bedienen könne, so der Geschäftsführer weiter. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Verarbeitung von ein-, zwei- und dreiwelliger Wellpappe zu Ritzpolster, gerillten Zuschnitten, oder sogenannten Gefachen in gesteckter und ungesteckter Ausführung.

Im Anschluss zeigte Küffner den JU´lern die Produktions- und Lagerhalle. An den Maschinen führte er die verschiedenen Arbeitsabläufe im Betrieb vor. Zum Abschluss der Betriebsbesichtigung dankte der JU-Kreisvorsitzende Benjamin Zeitler den Unternehmen für sein wirtschaftliches Engagement in der Heimat und wünschte der Firma auch weiterhin alles Gute. Der Landtagskandidat Tobias Reiß, aus dessen Heimatort Brand einer der Firmeninhaber stammt, zeigte sich ebenso erfreut, dass die Firma mit dieser Investition unternehmerischen Mut bewiesen habe. Auch er wünschte Herrn Küffner und dem gesamten Betrieb eine erfolgreiche unternehmerische Zukunft.