CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß bei der Jungen Union zu Gast

CSU-Kreisvorsitzender Tobias Reiß bei der Jungen Union zu Gast

Die Kreisvorstandschaft der Jungen Union diskutierte am vergangenen Wochenende mit dem neuen CSU-Kreisvorsitzenden Tobias Reiß über die Zukunft des Landkreises Tirschenreuth. Dabei wurde besonders die finanzielle Situation des Landkreises unter die Lupe genommen.

Der frisch gewählte CSU-Kreisvorsitzende Tobias Reiß sprach mit der Jungen Union über die Herausforderungen im Landkreis Tirschenreuth. Tobias Reiß stellte dabei seine Ideen und Vorhaben, unter anderem im Energiesektor, vor. Diese Ideen sollen ihren Ausfluss im „Zukunftspapier 2020“ der Landkreis-CSU finden. Tobias Reiß hofft dabei mit der Jungen Union als wichtigen Bestandteil bei der Bewältigung dieser Aufgaben. Die jungen Menschen sind die Zukunft des Landkreises und werden durch die Junge Union hervorragend repräsentiert, so Reiß.

Man stimmte überein, dass die zukünftigen Herausforderungen nur dann generationengerecht verwirklicht werden können, wenn eine gesunde finanzielle Basis gegeben ist. Aus diesem Grund sei es erforderlich Einsparungsmöglichkeiten zu diskutieren. Die Junge Union werde sich in den kommenden Monaten intensiv mit dem Thema Landkreisfinanzen beschäftigen.

Der CSU-Kreisvorsitzende Tobias Reiß warb in der Diskussion auch für ein energiepolitisches Konzept für den Landkreis Tirschenreuth. Der energiepolitische Sprecher der Landtags-CSUverspricht sich durch eine stärkere Ausrichtung hin zu erneuerbaren Energien eine wirtschaftliche Aufwertung der Region. Die Ansiedelung und Gründung neuer Betriebe würde viele neue Arbeitsplätze schaffen, so Reiß. Dabei sollte das Augenmerk aber nicht nur auf Photovoltaik und Windkraft liegen, sondern unter anderem auch bei Erdwärme. Als Vorzeigebeispiel nannte Tobias Reiß dabei die Gemeinde Güssing in Österreich, die durch den Einsatz erneuerbare Energien energieautark ist.

Am 28. Juli begrüßt die Junge Union die Bundesfamilienministerin Kristina Schröder im Landkreis Tirschenreuth. Sie wird an diesem Abend an einem Sommerempfang der Bezirksverbände der Oberpfalz und Oberfranken teilnehmen.