Straßenmeisterei sorgt für Sicherheit bei Eisglätte

Straßenmeister sorgen für Sicherheit auf den Straßen im Landkreis

Die Straßenmeisterei war am vergangenen Freitag Ziel der Jungen Union der Kreisstadt. Bei der Führung durch den Dienststellenleiter Rainer Hutterer erhielten die Teilnehmer Einblicke in die verschiedenen Tätigkeitsbereiche der Straßenmeisterei. Im Fokus der Führung stand der Winterdienst, bei dem das Personal nicht nur schwere Maschinen sondern auch modernste Technik wie etwa Glättemeldeanlagen zum Einsatz bringt. Beeindruckend waren vor allem die Daten und Zahlen, die Rainer Hutterer aus dem Bereich des Winterdienstes nennen konnte. So werden in einem durchschnittlichen Winter rund 3500 Tonnen Salz für den Streudienst benötigt. 

Ortsvorsitzender Oliver Müller dankte Hutterer und seinen Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz bei jeder Tages- und Nachtzeit. Auch stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler war von der professionellen Arbeit überzeugt. Kreisvorsitzender Matthias Grundler zeigte sich beeindruckt von den Zahlen, zumal die kommunalen Räumdienste der Gemeinden im Landkreis und deren Arbeit noch hinzu gezählt werden müssten.