Junge Union sieht sich gut gewappnet für die Kommunalwahlen

Junge Union sieht sich gut gewappnet für die Kommunalwahlen

Zur jüngsten Sitzung des Arbeitskreis Kommunalpolitik im JU-Kreisverband Tirschenreuth konnte Arbeitskreisleiter Marco Vollath den Sitzungsteilnehmern vergangenen Sonntag im Cafe Kohr einen umfangreichen Planungsstand mitteilen.
“Die Vorarbeiten auf Bezirks- und Landesebene sind bereits in vollem Gange, bereits jetzt bereiten sich alle Ebene auf die in 16 Monaten stattfindenden Wahlen vor”, so Vollath. 

Anfang März wird es auf Bezirksebene ein Klausurwochenende dazu geben, zwei Wochen später wird der offizielle Wahlkampfauftakt mit Innenminister Beckstein stattfinden. Auch von Ministerpräsident Stoiber erhalten die Jungpolitiker Rückendeckung, er appellierte jüngst an dieCSU-Verbände, die Interessen der Jugend mit zwei Listenplätzen in jedem Zeherblock zu berücksichtigen.

In einem weiteren Arbeitsblock wurde das kommunalpolitische Geschehen im Landkreis Tirschenreuth beleuchtet – da die Junge Union im gesamten Landkreis präsent sei, könne man sich gerade in den brenzligen Diskussionen einmischen. 

JU-Kreischef Benjamin Zeitler lobte dabei die konstruktive Zusammenarbeit mit der CSU, die immer versuche, den Interessen des Jugendverbandes nachzukommen.
Als weiter Schritt wurde ein Termin- und Veranstaltungsplan festgelegt, der die JU-Kandidaten für den Wahlkampf mit Schulungen und Seminaren unterstützen soll.